Finanzverwaltung während meiner Weltreise

Eines der wichtigsten Themen bei einer längeren Reise ist die Verwaltung der Finanzen. Wie viel Bargeld nimmt man mit? Wie hoch sind die Wechselgebühren in den einzelnen Ländern? Welche Kosten kommen auf mich zu?

Im nachfolgenden Artikel habe ich meine Finanzplanung einmal aufgestellt.

Kreditkarten

Bisher fand ich das Thema Kreditkarten, vor allem die Bezahlung mit Kreditkarten im Ausland immer etwas undurchsichtig und folgende Fragen waren immer schwierig zu recherchieren:

  • Welche Kosten fallen bei Bezahlung im Ausland an?
  • Welche Gebühren fallen beim Abheben an?
  • Kann ich überall mit meiner Kreditkarte zahlen?

Ich habe mich dazu entschieden zwei Kreditkarten mitzunehmen (Visa und Master Card), um auf die jeweils andere auszuweichen.

Meine primäre Karte ist dabei die Visa Card der DKB Bank, auf die ich durch andere Reisende und Backpacker gestoßen bin.

Meine VISA Card der DKB Bank

Diese Kreditkarte wird von den meisten Reisenden genutzt und bietet folgende Vorteile:

  • Die Kreditkarte ist kostenlos. Keine einmaligen oder jährlichen Gebühren
  • Wenn die Karte verloren geht oder zerstört wird, erhält gegen eine Gebühr von 10€ eine neue Karte
  • Das Kreditkartenkonto wird verzinst (0,7%)
  • Unkomplizierte Überweisung von einem beliebigen Bankkonto
  • Kostenloses Girokonto zur Kreditkarte
  • Schnelle Beantragung, auf Wunsch auch ohne PostIdent
  • Auf Wunsch kostenlose Partnerkarten
  • Gebühren die beim Abheben im In- und Ausland anfallen werden von der DKB Bank kostenlos und komplett erstattet!!!

Nachteile:

  • Bargeldloses bezahlen außerhalb der EURO-Zone wird mit 1,75% des Kartenumsatzes berechnet

Die genannten Gründe machen die DKB Karte zum idealen Begleiter (nicht nur auf Reisen). Bisher habe ich auch nur positive Berichte gelesen aber ich werde euch von meinen eigenen Erfahrungen berichten.

Visa Card DKB

Hier kannst du die DBK Visa Card beantragen

 

Ich konnte die Beantragung komplett online durchführen, ohne einen Fuß vor die Tür zu setzen. Die Verifizierung findet dabei bequem per Videokonferenz statt.

Um aber nicht Abhängig von einer Kreditkarte zu sein habe ich mir außerdem eine Master Card der DAB Bank zukommen lassen.

Meine Master Card der DAB Bank

Zur Absicherung nutze ich zu der VISA Card noch eine Master Card der DAB Bank. Die Vorteile im Überblick:

  • DAB MasterCard Classic ohne Jahresgebühren
  • Girokonto ohne Grundgebühren und Bedingungen
  • Weltweit kostenlos Bargeldabheben, an allen Geldautomaten mit MasterCard Logo (Mindestbetrag 25 Euro)
  • In Deutschland zusätzlich 9.000 Automaten der Cash-Group mit girocard gebührenfrei nutzbar
  • In der Euro-Zone gebührenfrei, bargeldlos bezahlen
  • Karten für den Partner kostenlos erhältlich
  • Guthaben auf dem Girokonto wird mit 0,10% verzinst
  • Günstiger Dispokredit (7,50% p.a. veränderlicher Sollzinssatz)
  • 50 Euro Startguthaben bei Nutzung für Gehaltszahlungen

Nachteile:

  • Kreditkarte nur in Kombination mit DAB Girokonto möglich
  • 1,50% Gebühr bei Zahlungen per Kreditkarte in Nicht-Euro-Ländern

Master Card DAB

Hier kannst du die DAB Master Card beantragen

Bargeld

Für den Fall, dass ich bei der Einreise in ein Land mal keinen Geldautomaten am Flughafen auffinden kann, nehme ich 200 € und 200 US $ in Bar mit. Ich möchte allerdings nicht mehr Geld als nötig am Mann haben. Ansonsten nutze ich die Kreditkarten um Bargeld abzuheben. Dabei lautet die Devise: Lieber kleine Beträge und dafür mehrmals abheben, als einmal einen großen Batzen Bargeld mit sich rumzuschleppen.

Rufnummern (Notfall)

Alle Rufnummern zur Sperrung der Kreditkarten sind im Smartphone eingespeichert und zusätzlich auf Papier notiert. Nach den Erfahrungsberichten zu urteilen kommt es wohl seltener dazu, dass man die Hotline der Bank zum SPERREN, sondern eher zum ENTSPERREN nutzt, weil die Alarmsysteme der Banken ziemlich schnell anschlagen.

Online-Banking

Das Verschieben von Geld von einem Konto zum anderen geschieht bei mir ausschließlich online. Wie ich mir die Pin´s, Puk´s, TAN Listen und Passwörter speichern kann muss ich mal schauen. Da gibt es bestimmt, die ein oder andere nützliche App. Ideen sind gern gesehen 🙂

Zusammenfassung:

4 thoughts on “Finanzverwaltung während meiner Weltreise”

  1. Hey Christian.

    Hab die DKB Kreditkarte schon eine gefühlte Ewigkeit (ungefähr seit Portugal) und war immer sehr zufrieden. Egal wo ich hinkam konnte ich immer ohne Probleme Geld abheben. Einmal habe ich den Karten-Sperrservice in Anspruch genommen und einmal den Online-Zugang entsperren lassen. Alles ohne Komplikation.

    Statt der TAN-Liste gibt es seit neuestem eine Handy-App. Hier braucht man dann allerdings einen Internetzugang.

    Viele Grüße
    Steffen

  2. Für das Speichern von Passwörtern, PIN und PUK, etc. empfehle ich Dir KeePass. Damit musst Du Dir nur ein Masterpasswort merken. Gibt es für Droiden und Apfel. In Kombination mit einem Cloudspeicher (Dropbox), hast Du zur Not auch noch ein Backup davon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.